Schlüsselfaktor für New Leadership

Schlüsselfaktor für New Leadership

Primäre Aufgabe von Führung ist es, Menschen in Handlungsbereitschaft zu versetzen – also ihr „Wollen“ zu fördern.

Wie gelingt Führung in der neuen Arbeitswelt?

In der alten Arbeitswelt gelang es möglicherweise durch monetäre Anreize, Statussymbole oder Titel, Menschen zur Erbringung von Leistung & Ergebnissen zu motivieren.

Im Übergang zur neuen Arbeitswelt, wo das „Warum“ und der Sinn der Arbeit (purpose) bei immer mehr Menschen in der Vordergrund rückt, funktioniert die Art extrinsischer Motivation immer weniger. Intrinsische Motivation, also der Antrieb aus sich selbst heraus, nimmt einen immer größeren Stellenwert ein.

Der Schlüssel zur Motivation: Wertschätzung

Oft werde ich gefragt, wie Mitarbeitermotivation in der neuen Arbeitswelt gelingen kann. Welche Art von Gratifikation es brauche, um Menschen in Handlungsbereitschaft zu versetzen.

Meine Gegenfrage lautet, ob sie glauben, dass sich Ihre Mitarbeiter von ihnen wertgeschätzt fühlen.

!! Kurzer Zwischenstopp: Wie würden Sie die Frage beantworten?

Was ist wertschätzende Führung?

Wertschätzende Führung ist, wenn Menschen spüren, dass sie in ihrer Individualität anerkannt werden. Wenn ihre Art zu denken und fühlen respektiert wird. Wenn Lob für ihre Arbeit ausgesprochen und ihr Engagement hörbar wahrgenommen wird. Das wirkt intrinsisch motivierend und erhöht ihr Wohlbefinden am Arbeitsplatz.

Das zeigt auch die Studienlage, die in kaum einem Thema so mit der Erfahrung übereinstimmt, wie bei den positiven Auswirkungen von Lob und Anerkennung auf Leistung und Befinden der Mitarbeiter.

Wertschätzung ist kein Kuschelthema

Die ökonomische Seite von mangelnder Anerkennung im Führungsverhalten ist beachtenswert: Sie wird als Kündigungsgrund Nr. 1 genannt.

Daneben korreliert fehlende Wertschätzung positiv mit der Anzahl der Krankheitstage, senkt die Arbeitszufriedenheit & Loyalität zum Arbeitgeber. Auch steht sie in direktem Zusammenhang mit Burnout und psychischen Belastungen. In Summe kostet mangelnde Anerkennung am Arbeitsplatz die deutsche Volkswirtschaft etwa 100 Mrd. €/ Jahr.

Wertschätzende Führung gelingt mit der richtigen Haltung – und zwar zuerst sich selbst gegenüber.

Anderen mit Wertschätzung zu begegnen ist nur mit einem gesunden Selbstwert möglich – denn wertschätzende Führung erfordert zuallererst gesunde Selbstführung. Im Coaching unterstütze ich Sie in der Selbstreflexion und fördere Ihre Persönlichkeitsentwicklung.